Online Marketing Blog – German

You Are Viewing

A Blog Post

Social Media – wie pervers wird das noch alles? Aktuell zum Thema: #Schumi

Ich bin bestürzt und traurig! Natürlich leide ich unter dem Hintergrund dass mein Jugendidol Michael Schumacher einen schweren Skiunfall in den französischen Alpen hatte und der ehemalige Formel-1-Fahrer und siebenmaliger Weltmeister um sein Leben kämpft – genauso quälen mich natürlich auch diese bangen Stunden zwischen gestern Abend, als die ersten Meldungen von der Verschlechterung / Verschlimmerung des Gesundheitszustandes über die Medien kamen bis jetzt, als noch keiner und niemand abschätzen und vermuten kann wie es Michael Schumacher nun wirklich geht – und klar habe ich auch mein Twitter mit allerlei Hashtags wie #Schumi und #Schumacher sowie #MichaelSchumacher gefüttert – aber alleine was da teilweise an totalem Schrott gepostet wird ist eine vielfache Themaverfehlung!

Zum Glück gibt’s die „Melde-Funktion“ auch in Twitter, sodass man unpassende, kompromitierende und Tweets mit Falschbehauptungen einfach melden kann. Twitter scheint hier auch ein wenig besser zu arbeiten, denn diese Tweets verschwinden dann auch kurz nach dem Melden schnell und zuverlässig – was aber derzeit bei Facebook passiert macht mich sprachlos und Traurig!

Sprachlos und Traurig!

R.I.P Michael Schumacher

Screenshot 30.12.2013, 01:00 Uhr MEZ

Gegen 01:00 Uhr meldeten mehrere den Anfang der Perversität – mehrere hatten in Facebook bereits Fanpages eingerichtet…  – aber nicht wie viele denken könnten „Genesungswünsche“ für die Formel-1 Legende – NEIN! Sie haben wirklich auf den Tod von Michael Schumacher spekuliert und Fanpages eingerichtet unter den Namen „RIP Michael Schumacher“ – was so viel heißt wie „Ruhe in Frieden“.  Während ich diese Zeilen hier schreibe weiß niemand (!) wie es Michael Schumacher wirklich geht – es drang noch nichts vom Krankenhaus in Grenoble nach draussen – selbst die großen Online-Medien haben keinerlei Meldungen die auch nur im entferntesten Klarheit zum Gesundheitszustand bringen – alle vermelden lediglich „der Zustand ist kritisch“. Pervers ist es einfach, in dieser Nachrichtenlage bereits Todesanzeigen abzusetzen, egal ob in der Zeitung, im Fernsehen, Radio und natürlich auch in den Social Media Kanälen.

Pietätlos und gegen die Menschenwürde!

Bevor nicht Klarheit herrscht darf und soll NIEMAND mit dem Ableben eines Menschen spekuliert werden – diese Pietätlosigkeit ist nicht nur eine Frechheit, sondern steht im krassen Gegensatz zum weltumspannenden Grundgesetz der Menschenwürde! Anscheinend sieht Facebook diese pietätlose Geschmacklosigkeit anders, denn ich kann mir nicht erklären warum in der Nacht auf die verschiedenen Seite über 5000 „Fans“ hinzukamen…

R.I.P Michael Schumacher

Screenshot 30.12.2013, 07:00 Uhr MEZ

Mein erster Screenshot von 01:00 Uhr nachts zeigt in der größten „Fangruppe“ 10.866 Fans und jetzt gegen 06:30 Uhr sind es bereits 14.221 „Fans“.

Wieso klickt jemand auf „gefällt mir“ bei einer „R.I.P.-Seite“?

Die Frage muss erlaubt sein, ob diese „Fans“ außer dieser neuen „Fanpage“ nichts anderes lesen können oder zum lesen haben, denn selbst bei Facebook erfährt man über diverse Seiten und Kanäle, dass Michael Schumachers Gesundheitszustand als „kritisch“ eingestuft wird und somit der Klick auf den „Daumen-nach-oben-Button“ auf einer dieser „R.I.P-Seiten“ bereits ein Eingeständnis in die eigene eindimensionale Denkweise darstellt.

Was bringen diese „R.I.P – Fanseiten“?

Facebook ist der Meinung dass diese „R.I.P-Seiten“ eine Art „Kondolenzbuch“ darstellen sollten – was ich persönlich aber nicht verstehen kann und will ist, warum JEDER so ein Kondolenzbuch einrichten kann, und – dass er selbst das Kondolenzbuch auch einrichten kann wenn es keinerlei Hinweise auf das Ableben gibt… – heißt dies im Umkehrschluß dass ich heute bereits ein Kondolenzbuch auf Angela Merkel und Barrack Obama anlegen kann?- Und wenn ja, was bringt mir ein solches Kondolenzbuch? Wirtschaftlich lässt sich dieses Thema nicht wirklich versilbern, außer ich verkaufe dann total geschmacklose Fanartikel die nochmal mit dem Ableben des geliebten und beliebten Sportlers zu tun haben werden…

Social Media ja – aber mit Verstand und Anstand!

Facebook muss hier schnellstens nachbessern und sich und uns vor diesem Mißbrauch aktiv schützen, es kann nicht sein, dass JEDER die Social-Media-Kanäle für die Verbreitung von Unwahrheiten und Stimmungsmache nutzen kann – und wenn man schon eine „R.I.P-Seite“ anlegen will, dann bitte nur der Seiten-Administrator der auch zu Lebzeiten bereits diese Fanpage administriert und organisiert hat – und nicht Hans, Franz und Helga! Gleichzeitig muss Facebook dafür Sorge tragen, dass es nur „R.I.P-Seiten“ gibt von Menschen die wirklich nicht mehr auf dieser schönen Welt sind und nicht schon Stunden, Tage, Monate oder Jahre vorher!

Gleichzeitig appeliere ich an den gesunden Menschenverstand in Zukunft bei der nächsten Meldung, dass ein Promi verunglückt ist, und in Lebensgefahr schwebt vielleicht Fanseiten anzulegen die sich damit beschäftigen wie es in Twitter zahlreiche Motorsport-Stars in Falle von Michael Schumacher vorgemacht haben – hier wurde schnell ein gemeinsamer Hashtag gefunden, nämlich: #PrayForSchumi die


und alle Meldungen die mit diesem Hashtag reinkommen beschäftigen sich mit den Genesungswünschen und Gebeten für die Formel-1 Ikone – Nicht mehr aber auch nicht weniger!

The following two tabs change content below.

Ben Mueller

Marketing Coordinator bei Footsteps Ltd
(DE) -- Hallo, ich bin Ben Müller - Ich berichte mit meinem Team über die neuesten Trends und Entwicklungen und wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen.                           (EN) -- Hi, my name is Ben Mueller – my team and I cover the latest trends. We hope you have fun reading!                     
8 Comments
  • niko on Dezember 30, 2013

    Ich kann sowas absolut nicht nachvollziehen. Ich bin da absolut deiner Meinung Ben. Danke, dass es mal jemand ausgesprochen hat.

    • Ben Mueller on Dezember 30, 2013

      ich spreche nur aus was ich mir gedacht habe als die ersten Meldungen über die RIP-Seiten mich erreicht haben! Ich bin ein Social-Media-Junkie – aber diese Effekthascherei und auf Kosten anderer sich profilieren geht mir ziemlich auf den Zeiger! Zum Glück nicht nur mir! Und das Perverse daran ist eigentlich, dass Facebook Nichts – aber auch garnichts dagegen tut und diesen Menschen die eine RIP-Seite erstellen Einhalt gebietet… – anscheinend ist Pietät und die menschliche Würde kein Gut welches es bei Facebook zu schützen gilt, obwohl es in jedem Menschenrecht verankert ist!!!

  • Astrid on Dezember 30, 2013

    Offensichtlich sind Werte wie Pietät und Menschenwürde nicht jedem User wichtig, sonst würde es solche RIP-Seiten gar nicht geben, unabhängig davon, ob die Möglichkeit besteht sie anzulegen oder nicht. Der Einsatz des gesunden Menschenverstandes bei der Nutzung sozialer Medien würde in vielen Fällen schon helfen.

    • Ben Mueller on Dezember 31, 2013

      Hallo Astrid,
      der “gesunde Menschenverstand” hilft vielen, aber wie Du siehst halt einfach nicht allen… Ich bin allerdings mittlerweile sehr froh dass FB doch noch reagiert hat und zumindest die größten Seiten entfernt hat…

  • Wolfgang on Dezember 31, 2013

    Hallo Ben, ein sehr guter Artikel zu diesem Thema. Schön finde ich auch, dass du die positiven Seiten von Social Media mit reinbringst.
    Grundsätzlich ist es aber ein Armutszeugnis unserer Welt was wir da gerade auf Facebook sehen. Eigentlich nicht zu glauben.

  • Ben Mueller on Dezember 31, 2013

    Ja Wolfgang – eigentlich nicht zu glauben und mit “normalen” Menschenverstand auch nicht zu begreifen… Leider…

    • hans mittendorfer on Januar 1, 2014

      Sollten Sie sich tatsächlich über die zweifelsfrei unwürdigen “Schumi-Tweets und -Postings” wundern, dann ist es angebracht, dass Sie ihr Bild über Online-Marketing oder Social Media revidieren. Dem Traum, mittels Technologie eine bessere, aufgeklärtere, tugendhaftere – und was immer Sie an positiven Attributen anbringen möchten – Gesellschaft wohnt nicht viel mehr Substanz inne, als der Glaube an den kinderbringenden Storch. Die (wissenschaftlich fundierte) Vermutung zeigt eher in den Gegenrichtung: “Ein (noch) Mehr an Informations- und Kommunikationstechnologie (derzeit Internet & Mobilkommunikation) wirkt dämpfend auf den “normalen Menschenverstand.

      Fazit: Seien und bleiben Sie über derartige Phänomene schockiert, aber wundern Sie sich nicht!

  • Lara on Januar 5, 2014

    Ich bin mir sicher, dass es früher mit Meinungsäußerungen nicht anders war als heute. Nur heute erreicht man viel mehr Menschen und vieles ist öffentlich. Darüber machen sich aber die wenigsten Gedanken und so wir viel schnell publiziert und ggf. am Ende bereut.

Leave a Reply

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen
Schließen
x